Aktualisierung von Mittwoch, d. 13.5.2020

Änderung am Plan für den Wiedereinstieg in den Präsenzunterricht.

Am 18. Mai beginnen die 4. Klassen und die 10. Klassen im Wechselprinzip mit dem Präsenzunterricht am Vormittag. Frau Anders wird die Klasse von Herrn Kalo bis zu den Sommerferien vertreten. Eltern und Schüler*innen werden in der davorliegenden Woche über die Gruppeneinteilung und den Stundenplan informiert.

Am 25. Mai beginnen die 1., die Eingangsstufe, die 3. Klassen, die 8. und die 9. Klassen im Wechselbetrieb Vormittags mit dem Präsenzunterricht und auch hier werden sowohl die Eltern als auch die Schüler*innen rechtzeitig über die Gruppeneinteilung und den Stundenplan informiert.

 

 

Einhaltung der Regeln

Wir möchten hier noch einmal nachdrücklich daran erinnern, dass die Regeln, die wir bereits in den früheren Mails erläutert haben, bestmöglich einzuhalten sind und es Aufgabe der Erwachsenen ist, in angemessener Weise auf diese Regeln hinzuweisen und sie mit gutem Beispiel vorzuleben. Die Regeln sind:

 

Hygieneplan und Regeln

Bei unserem Hygieneplan orientieren wir uns sehr eng an dem Plan, den der Senat für seine Schulen entwickelt hat. Es gelten folgende Regeln:

 

1. Alle achten zu jeder Zeit bestmöglich auf die Einhaltung eines Abstandes von mindestens 1,5 m!

2. Im Schulhaus gilt auf allen Gängen und in allen Treppenhäusern das Prinzip des Rechtsverkehrs (wie im Straßenverkehr) und dafür sind an gut sichtbaren Stellen exemplarisch „Mittelstreifen“ und Richtungspfeile auf den Boden geklebt.

3. An Türen und Engstellen müssen sich alle umsichtig und vorausschauend verhalten, damit es nicht zu „Klumpenbildung“ kommt.

4. Bringende und abholende Eltern werden gebeten, das Schulgelände so wenig und so kurz wie möglich zu betreten.

5. Die neue Hygienevorgabe des Senats, die Toiletten täglich zu putzen, halten wir sowieso schon ein. Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, die bei uns sowieso etablierten Seifen- und Handtuchspender und auch das Toilettenpapier sachgerecht und vorsichtig zu benutzen, damit die sonst gelegentlich auftretenden Sachbeschädigungen vermieden werden. Wir haben eine zweite tägliche Reinigung der Toiletten im Sinne einer Zwischenreinigung mit unserer Reinigungsfirma vereinbart. (Unsere Handtuchsysteme, bei denen eine Stoffrolle Abschnittsweise abgerollt und in einem separaten Gehäuseteil aufgerollt wird, sind vergleichbar hygienisch wie Papierhandtücher, die in Papierkörbe geworfen werden.)

6. In Unterrichten, zum Beispiel in Werkunterrichten, in denen der Abstand von 1,5 m nicht immer eingehalten werden kann, tragen die Lehrer*innen Mund- und Nasenschutz.

7. Wir können nur in einzelnen nicht in allen Klassenräumen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung stellen und stellen sowohl im Saalbau als auch im Hauptgebäude jeweils im Foyer eine Handdesinfektionsstation zur Verfügung. Auch hier kommt es sehr auf eine sachgerechte Nutzung an, damit diese zusätzlichen Desinfektionsstationen dauerhaft zur Verfügung stehen.

8. Unsere Reinigungsfirma ist beauftragt, Türklinken der Klassen- und Gruppenräume und Geländer einmal am Tag mindestens mit Seifenlauge ggf. mit Desinfektionsmittel zu reinigen.

9. Die Schultische werden bis auf Weiteres einmal täglich von der Reinigungsfirma mit Seifenlauge gereinigt.

10. Es gelten außerdem die inzwischen üblichen Verhaltensregeln, wie keine Umarmungen, keine Begrüßung mit Handschlag, kein Händereichen nach dem Tischgebet, Nießen und Husten in die Ellbogenbeuge usw.

 

 

Unterrichtsfreie Tage für die mündlichen Prüfungen und Brückentag

Der Freitag nach Himmelfahrt, der 22. Mai 2020, ist ein Brückentag, an dem weder Unterricht noch Notbetreuung stattfindet!

 

Die mündlichen Prüfungen für das Abitur werden am Dienstag, dem 2. Juni, Mittwoch, dem 3. Juni und Donnerstag, dem 4. Juni nach Pfingsten durchgeführt und an diesen Tagen findet für alle Schüler*innen kein Unterricht statt. Da an diesen Tagen viele Kolleginnen und Kollegen im Prüfungs- und Aufsichtsbetrieb verpflichtet sind, wird es auch keinen Fern- bzw. Videounterricht geben. Am Freitag, dem 5. Juni findet der Unterricht gemäß dem aktuellen Stundenplan statt und selbstverständlich soll es an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen keinen Fern- oder Videounterricht geben, damit diese Tage für die privaten Zeitpläne der Einzelnen genutzt werden können.

 

An den Tagen des mündlichen Abiturs wird die Notbetreuung nach den aktuellen Regeln angeboten.

 

Aktualisierung von Mittwoch, d. 7. Mai 2020

Der Plan für die Wochen bis zu den Sommerferien

Der Start der Klassen 6, 7, 11 und 12 ist am 4. Mai den Umständen entsprechend gut gelungen.

Am 11. Mai beginnen die beiden 2. Klassen und Frau Pohland und Frau Kupfer senden die Gruppeneinteilung und den Stundenplan den Eltern im Laufe der nächsten Tage zu.

Am 11. Mai beginnen auch die Nachmittagsblöcke der 5. und der 8. Klassen, die in gleicher Weise wie der Präsenzunterricht anderer Klassen am Vormittag verpflichtend für alle Beteiligten sind. Diese Nachmittagsblöcke hat die Schulleitungskonferenz u.a. deswegen beschlossen, damit möglichst wenig Klassen erst wenige Tage vor dem Beginn der Sommerferien erstmalig wieder Präsenzunterricht haben. Die genaue Ausgestaltung der Nachmittagsblöcke im Rahmen der für alle Klassenstufen geltenden Regeln, liegt, wie bei allen anderen Präsenzunterrichten, in der Verantwortung der Klassenlehr*innen und Frau Löffler, Herr Deacon, Frau Levkadinos und Herr Hattstein-Blumenthal informieren ihre Klassen dazu in den nächsten Tagen. Ab dem 25. Mai werden die 8. Klassen auch in den Wechselbetrieb am Vormittag übernommen. Die 5. Klassen werden erst ab dem 15. Juni in den Vormittagsbetrieb wechseln.

Am 18. Mai beginnen die 4. Klassen und die 10.Klassen im Wechselprinzip mit dem Präsenzunterricht am Vormittag. Frau Anders wird die Klasse von Herrn Kalo bis zu den Sommerferien vertreten. Eltern und Schüler*innen werden in der davor liegenden Woche über die Gruppeneinteilung und den Stundenplan informiert.

Am 25. Mai beginnen die Eingangsstufen, die 1., die 8. und die 9. Klassen im Wechselbetrieb Vormittags mit dem Präsenzunterricht und auch hier werden sowohl Eltern als auch die Schüler*innen rechtzeitig über die Gruppeneinteilung und den Stundenplan informiert.

Am 8. Juni werden die 3. Klassen wieder in die Schule kommen (Wechselprinzip, Vormittags) und die Klasse von Frau Eckhardt wird von Frau Odenthal vertreten.

 

Aktualisierung von Mittwoch, d. 29. April 2020

Die ersten drei Schulwochen im Mai

Liebe Eltern und liebe Schüler*innen,

mit dieser Mail möchten wir die Mail der vergangenen Woche „Fahrplan für vier Wochen“ ergänzen und etwas konkretisieren.

Wir möchten Ihnen einleitend berichten, dass wir in den Beratungen der Schulleitungskonferenz uns sehr darum bemühen, in der Gesamtübersicht der zum Teil weit divergierenden Interessen und der zum Teil sehr spät bekannten Vorgaben des Senats, einen bestmöglichen Plan festzulegen. Zum Beispiel haben wir bei der Festlegung, dass ab dem 11. Mai die 2. Klassen wieder in die Schule kommen können, berücksichtigt, dass eine der zweiten Klassen in den Monaten vor der Coronakrise lange Zeit vertreten werden musste und nun endlich ihre Lehrerin und ihren Klassenerzieher wieder sehen kann. Ebenso versuchen wir zu berücksichtigen, dass einzelne Klassen mit der Fernversorgung besser, andere schlechter zurechtkommen und gleichzeitig gibt es in allen Klassen Eltern und Schüler*innen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als das es endlich wieder Präsenzunterricht gibt. Andere aus der gleichen Klasse haben Sorge, dass die Schulöffnung zu früh erfolgt. In der Schulleitungskonferenz ist der Elternleitungskreis mit Frau Schäfer und Frau Schewe vertreten. Unser Fahrplan für den Wiedereinstieg orientiert sich an der Vorgabe des Senats, jede Woche für eine weitere Klasse pro Schulstufe die Schule zu öffnen.

 

Die Schulleitungskonferenz hat in ihrer Sitzung gestern, am 28. April 2020 den bereits bekannt gegebenen Plan für den Wiedereinstieg bestätigt.

Die 6., 7., 11. und 12. Klassen erhalten noch diese Woche von Ihren Klassenlehrer*innen oder Klassenbetreuer*innen ihre Gruppeneinteilung (Halbierung der Klassen) und den ab dem 4. Mai gültigen Stundenplan. Die Stundenpläne können sich wochenweise ändern und den jeweils aktualisierten Stundenplan bekommen die Schüler*innen jeweils am Freit oder Samstag per Mail oder als Link mitgeteilt.

 

Hier noch einmal in Auszügen der Plan für die Wochen im Mai:

Abstandsregel und geteilte Klassen - Wechselprinzip

Wegen der festgelegten Abstandsregel ist es nur denkbar, mit geteilten Klassen zu arbeiten, damit maximal ca. 15 Personen in einem Klassenraum, entsprechend weniger in einem Gruppenraum, gleichzeitig anwesend sind.

Alle Klassen werden von den Klassenlehrer*innen und Klassenbetreuer*innen in zwei Gruppen aufgeteilt, zum Beispiel die „blaue“ und die „rote“ Gruppe – oder die Meisen und die Spatzen. Diese Gruppen kommen immer tageweise im Wechsel zur Schule. Am ersten Tag die „Blauen“ am zweiten die „Roten“ am dritten die „Blauen“ usw. Dieses Wechselprinzip wird über die Wochenenden fortgeführt, am Samstag und am Sonntag findet kein Schulbetrieb statt! Waren am Freitag die „Blauen“ dran, kommen am Montag darauf die „Roten“. Die Klasseneinteilung wird Ihnen rechtzeitig vor Beginn des Präsenzunterrichtes von Ihrer Klassenlehrerin oder Ihrem Klassenlehrer zugesendet.

In den Unterrichtsstunden, die auch sonst in geteilten Klassen unterrichtet werden, wird die Gruppe je nach Stundenplan und Raumgröße möglicherweise einer weiteren Teilung unterzogen.

Mit dem Prinzip der geteilten Klassen ist gewährleistet, dass sich maximal die Hälfte aller unserer Schülerinnen und Schüler in unseren Räumen und auf unserem Gelände aufhalten.

 

Reduzierter Stundenplan und keine Mittagsverpflegung in der Schulküche

Aktuell erarbeiten Arbeitsgruppen des Unter- Mittel- und Oberstufenkollegiums für das Wechselprinzip angepasste Stundenpläne. Den für die kommende Woche bekommen Sie in den nächsten Tagen zugesendet.

Weil in der Schulküche die Abstandsregelungen praktisch nicht einhaltbar sind, haben wir entschieden, dass die Schulküche bis auf Weiteres nur den Kindern, die in die Notbetreuung gehen, zur Verfügung steht. Schülerinnen und Schüler, die keinen Anspruch auf Notbetreuung haben, dürfen die Speisesäle nicht betreten!

 

Ab dem 4. Mai, ab dem 11. Mai und ab dem 18. Mai

Ab dem 4. Mai beginnen die Jahrgänge 6, 7 sowie 11 und 12 entsprechend dem oben beschrieben Wechselprinzip und die jeweils halbe Gruppe findet sich, wie gewohnt bis 8:00 in ihrem Klassenraum ein. Für die 11. und 12. Klassen können sich Abweichungen ergeben sofern die Komponenten des Onlineunterrichts das erfordern.

Ab dem 11. Mai kommt zusätzlich die Jahrgangsstufe 2 entsprechend dem Wechselprinzip in die Schule und

Ab dem 18. Mai kommt wiederum zusätzlich die 10. Klasse in die Schule.

 

Für die Zeit ab dem 25. Mai erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen.

Hinzu kommet, dass die 5. Klassen ab dem 11. Mai Präsenzunterricht am Nachmittag haben und dazu erhalten sie die Informationen direkt von Frau Löffler und Herrn Deacon.

 

Schulpflicht

Die Unterrichtstunden bei uns in der Schule sind für alle Schüler*innen verpflichtend! Es gilt weiterhin, dass wir uns sehr darum bemühen, die Erfordernisse besonders gefährdeter Personen bestmöglich zu berücksichtigen. Wir haben festgelegt, dass Menschen, die einer Risikogruppe angehören und besondere Behandlung bei Prüfungen, bei der schulischen Versorgung und auch bei der Erfüllung von Arbeitspflichten benötigen, uns ein ärztliches Attest oder eine ärztliche Bescheinigung vorlegen sollen.

Schülerinnen und Schüler geben diese Bescheinigung dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin.

 

Brückentag, Samstag, Sommerferien

Weil nachgefragt wurde, wurde gestern in der Schulleitungskonferenz festgestellt, dass der Brückentag nach Himmelfahrt auch weiterhin ein freier Tag ist, dass kein Unterricht an Samstagen erfolgen wird und dass die Sommerferien nicht verkürzt werden.

 

Notbetreuung

Hier gilt weiterhin die Aussage der Mail vom Freitag, dem 24. April 2020 und wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass eine häusliche Betreuung, sofern sie umsetzbar ist, immer Vorrang vor dem Besuch der Notbetreuungsgruppen hat.

 

Wir möchten noch einmal darum bitten, dass bringende und abholende Eltern, das Schulgelände so wenig und so kurz wie möglich zu betreten.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, bitte unterstützen Sie den von vielen Kolleginnen und Kollegen ausgearbeiteten Plan, in dem Sie ihn bestmöglich umsetzen und möglichst auf individuelle Lösungen, die aus Binnensicht vielleicht einleuchtend im Gesamtzusammenhang aber evtl. erschwerend sind, verzichten. Weil die Vorgaben des Senats zum Teil sehr spät an uns herangetragen werden und wir uns auch offenhalten müssen, Änderungen zu beschließen, kann es sehr gut sein, dass wir auch kurzfristig Anpassungen vornehmen und Sie darüber zeitknapp informieren.

Mit herzlichen Grüßen

von den Kolleginnen und Kollegen der Schulleitungskonferenz und des Krisenteams!

Das Krisenteam

Aktualisierung von Freitag, d. 24. April 2020

Keine schriftlichen MSA oder EBBR-Prüfungen

Die drei schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache sowie die Sprechfertigkeitsprüfung in der ersten Fremdsprache werden in diesem Schuljahr ausgesetzt. Die noch ausstehenden Präsentationsprüfungen finden hingegen statt.

 

Der Unterricht für die 11. Klasse beginnt nicht wie ursprünglich geschrieben am 27.4., sondern am 4. Mai 2020.

 

Detaillinformationen erhalten Sie wie gewohnt per E-Mail.

 

Aktualisierung von Montag, d. 20. April 2020

MSA-Prüfung im Fach Deutsch

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die MSA – Prüfung im Fach Deutsch findet nicht, wie bisher von der Senatsverwaltung festgelegt, am 13. Mai, sondern am 3. Juni statt!

Bitte notieren Sie sich den neuen Termin, den wir auch ab morgen korrekt auf unserer Homepage darstellen werden.

Bitte beachten Sie, dass damit die MSA – Deutschprüfung parallel zu den mündlichen Abiturprüfungen durchgeführt wird.

Da einige von uns versendete Mails einzelne Elternhäuser nicht erreichen, bitten wir weiterhin darum, die Informationen in klasseninternen Verteilern oder telefonisch weiter zu geben. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen

Das Krisenteam

 

Aktualisierung von Freitag, d. 17. April 2020

Wie geht es weiter?

Liebe Eltern,

wir haben inzwischen einen Fahrplan für die nächste und auch für die übernächste Woche und können also für die Zeit bis einschließlich Donnerstag, 30. April, Angaben machen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es bis dahin bei der Schulschließung bleibt, die Abiturprüfungen durchgeführt werden und aller Voraussicht nach die elften Klassen, die dann später im Schuljahr ihre MSA-Prüfungen haben werden, ab Montag, dem 27. April, wieder Unterricht in der Schule haben werden. Doch schon diese letztgenannte Information ist noch mit Unsicherheit behaftet, weil die abschließende Entscheidung dazu erst am Dienstag, dem 21. April, beim Senat getroffen werden soll.

Bitte bedenken Sie, dass es immer eine Differenz zwischen dem gibt, was vorab in den Zeitungen steht und dem, was seitens des Senats tatsächlich als Dienstanweisung für die Schulen oder als Verordnung für alle Berliner*innen festgelegt wird.

 

Betreuung der Klassen 1 bis 8 und Eingangsstufe

Für die Schüler*innen dieser Klassenstufen ist die Schule auf jeden Fall noch bis einschließlich 30. April 2020 geschlossen und sie werden mit Material und Hinweisen von Ihren Klassenlehrer*innen versorgt. Auch die Fachlehrer*innen versorgen diese, in Abstimmung mit den Klassenlehrer*innen, mit Material.

Wir geben hier eine Nachricht der Klassenlehrer*innen weiter, in der sie Ihnen berichten, wie die anstehenden nächsten zwei Schulwochen organisiert werden:

 

Liebe Eltern,

das Klassenlehrer*innenkollegium hat sich darüber ausgetauscht, auf welche Weise sie in der nächsten Zeit den Schüler*innen die Unterrichtsmaterialien übermitteln wollen.

Dafür gibt es zwei Wege. Zum einen werden die Aufgaben an die jüngeren Kinder per Post verschickt, so dass diese die Aufgaben und Hefte sowie eine Nachricht der Lehrerin/des Lehrers direkt in den Händen haben.

Es werden weiter Aufgaben per E-Mail verschickt, zum Teil ergänzend zur Post, auch um dem Epochenstoff, insbesondere in der oberen Mittelstufe, in seiner Entwicklung während der Epoche besser gerecht zu werden.

Inwieweit für die achten Klassen zusätzlich Videounterrichtseinheiten angeboten werden, darüber informieren deren Klassenlehrer*innen die Eltern und Schüler und Schülerinnen gesondert.

Die Materialien per Post und E-Mail werden ab Montag verfügbar sein, so dass die Schüler gleich mit der Arbeit beginnen können.

Einig sind sich alle Klassenlehre*rinnen darüber, dass sie telefonisch oder per E-Mail regelmäßig in Kontakt mit den Eltern und Kindern stehen werden. Einige Kolleginnen und Kollegen bieten dafür regelmäßige telefonische Sprechzeiten an, während andere den Eltern und Kindern nach Bedarf zur Seite stehen. Es soll auf jeden Fall hinreichend Möglichkeiten des Austausches geben, sodass Nachfragen gestellt und Sorgen mitgeteilt und besprochen werden können.

Die Klassenlehrer*innen sind mit ihrem Fachkollegium im Austausch darüber, welche Aufgaben diese den Klassen stellen, so dass sie einen Überblick über deren Gesamtbelastung behalten.

Persönliche Übergaben von Materialien sind aufgrund der durch die Bundesregierung weiterhin verordneten Maßnahmen bezüglich der Schulschließungen und bezüglich der Distanzwahrung leider grundsätzlich nicht möglich.

Wir bitten Eltern und Schüler*innen, sich vertrauensvoll mit ihren Fragen an die Klassenlehre*innen zu wenden! Wir freuen uns schon auf die Zeit, in der wir uns alle wieder persönlich begegnen können.

Herzliche Grüße

von allen Klassenlehrer*innen der Rudolf Steiner Schule

 

Notbetreuung

Für die kommenden Wochen wird weiterhin eine Notbetreuung für die Kinder der Kleinkindgruppen, des Kindergartens und für die Kinder der Klassen Eingangsstufe bis einschließlich 6. Klasse angeboten. Noch wissen wir nicht, wie die Gruppe der für die Notbetreuung berechtigten Elternhäuser erweitert werden soll. Fest steht bereits, dass pädagogisches Personal die eigenen Kinder nun auch in der Notbetreuung anmelden kann. Über weitere Entscheidungen informieren wir Sie, sobald wir selber die Informationen haben. Wer Notbetreuungsbedarf hat, wendet sich bitte an Frau Stürzbecher, am besten per E-Mail: info@dahlem.waldorf.net

Innerhalb der Notbetreuung wird den Kindern ein Zeitfenster und eine Betreuung für die schulischen Aufgaben angeboten. Die Kinder sollen also bitte die Aufgaben, Arbeitsblätter und Materialien mitbringen. Dennoch kann es teilweise notwendig sein, dass Sie als Eltern zusätzlich einen Blick auf diese Aufgaben richten.

Die Notbetreuungsgruppen werden von der Schulküche am Mittag versorgt und das Frühstück sollen die Kinder in Form eines Vespers weiterhin selber mitbringen.

 

Betreuung der Klassen 9 bis einschließlich 12 - Lernplattform

Die Schüler*innen dieser Klassen werden ebenfalls per E-Mail, Post und Telefon betreut und zusätzlich ist für diese Klassen eine Lernplattform eingerichtet, für deren Einrichtung bereits die E-Mailadressen der Schüler*innen gesammelt und als Klassenliste den Klassenbetreuer*innen zur Verfügung gestellt wurden.

Die Schüler*innen dieser Jahrgänge werden direkt von Ihren Klassenbetreuer*innen im Laufe des Sonntagabends über die Nutzung und den Zugang zu der Lernplattform und auch zur Stundenplanstruktur der nächsten zwei Wochen informiert.

Seitens des Krisenteams weisen wir darauf hin, dass unsere Kolleginnen und Kollegen einerseits diese Lernplattform bereits vor den Ostertagen vorbereitet haben, aber aufgrund der verständlicherweise sehr späten Entscheidungen beim Schulsenat nicht alle Fragen und Probleme rund um die Lernplattform im Voraus erörtern und lösen konnten.

So wie die realen Klassenräume i.d.R. nur von den Schüler*innen und den jeweiligen Lehrer*innen besucht werden, werden auch die virtuellen Unterrichtsräume nur diesem Personenkreis zugänglich sein. Der vereinzelt vorgetragene Wunsch von Eltern, mit ihrer persönlichen E-Mail-Adresse in den virtuellen Klassenraum mit aufgenommen zu werden, kann nicht erfüllt werden.

Über die schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts für die 11. Klassen informieren wir Sie zum Ende der kommenden Woche.

 

Praktika und Orchestertournee

In einer Mail vor den Osterferien hatten wir noch offen gelassen, ob die Orchestertournee stattfinden kann und wir müssen heute leider mitteilen, dass die Orchestertournee und auch die parallel dazu laufenden Praktika nicht stattfinden werden. Das Kollegium der Oberstufe wird in den nächsten Wochen einen alternativen Plan für diese letzten Tage vor den Sommerferien festlegen. In den ursprünglich für die Orchestertournee und die Praktika vorgesehen Tagen wird – aus heutiger Sicht und in welcher Form auch immer – für alle verbindlicher Unterricht stattfinden.

 

Sommermarkt

Leider müssen wir auch den Sommermarkt, der für unsere Schulgemeinschaft immer ein sehr schöner und wichtiger Tag ist, absagen. Ob im Herbst ein Ersatz veranstaltet werden kann, muss noch im Festkreis beraten werden. Für heute können wir zunächst nur die Absage bekannt geben.

 

Risikogruppen

Wir möchten uns sehr darum bemühen, die Erfordernisse besonders gefährdeter Personen bestmöglich zu berücksichtigen und sind hier aber auch in einem Bewertungsdilemma, welches wir fachlich fundiert nicht lösen können. Deswegen haben wir festgelegt, dass Menschen, die einer Risikogruppe angehören und besondere Behandlung bei Prüfungen, bei der schulischen Versorgung und auch bei der Erfüllung von Arbeitspflichten benötigen, uns ein ärztliches Attest vorlegen sollen.

 

Da einige von uns versendete Mails einzelne Elternhäuser nicht erreichen, bitten wir weiterhin darum, die Informationen in klasseninternen Verteilern oder telefonisch weiter zu geben. Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen

Das Krisenteam

 

Aktualisierung von Mittwoch, d. 16. April 2020

Zwischenbericht

Liebe Eltern,

heute am Mittwoch, dem 15. April wissen wir noch nicht wie der Betrieb ab Montag, dem 20. April weitergehen wird und wir müssen auch davon ausgehen, dass wir die dafür notwendigen Informationen und Vorgaben schlimmstenfalls erst am Freitag erhalten werden. Diese Informationen und Vorgaben müssen dann erst noch für unsere Schule, Hort, Kindergarten und Kleinkindgruppe konkretisiert werden.

 

Über die Osterferien ist vieles bereits vorbereitet worden und doch können wir die konkrete Umsetzung erst festlegen, wenn wir die Vorgaben des Senats für die Zeit ab dem 20. April kennen.

 

Deswegen möchten wir schon heute darauf hinweisen, dass wir Sie wahrscheinlich erst im Laufe des Freitags oder Samstags genauer informieren können. Dies wird wieder per Mail und über unsere Homepage erfolgen. Da einige von uns versendete Mails einzelne Elternhäuser nicht erreichen, bitten wir weiterhin darum, die Informationen in klasseninternen Verteilern oder telefonisch weiter zu geben. Vielen Dank.

 

Mit herzlichen Grüßen

Das Krisenteam

 

Aktualisierung von Freitag, d. 27. März 2020

Interne Abitur-Termine an der RSS und WMV 2019/20

20.04.-19.05.20 S c h r i f t l i c h e s A b i t u r
Mo.,d.20.04.20 09:00 Uhr RSS: LF PW/ LF Bild.Kunst WMV: LF Bild.Kunst
Mi., d. 22.04.20 09:00 Uhr RSS: LF Biologie WMV: LF Biologie
Fr., d. 24.04.20 09:00 Uhr RSS: LF/gf Englisch WMV: LK/gf Englisch
Mo., d. 27.04.20 09:00 Uhr RSS: gf PW WMV: -
Di., d. 28.04.20 09:00 Uhr RSS: LF Französisch WMV: -
Do., d. 30.04.20 09:00 Uhr RSS: LF/gf Deutsch WMV: LF/gf Deutsch
Mo., d. 04.05.20 09:00 Uhr RSS: LK Russisch WMV: -
Di., d. 05.05.20 09:00 Uhr RSS: LF/gf Mathematik WMV: LF/gf Mathematik
Mi.,d. 06.05.20 Notenfestsetzungskonferenz der Anrechnungsfächer
anschließend Bekanntgabe der Ergebnisse in RSS und WMV
Mo., d. 11.05.20 09:00 Uhr RSS: LF Physik WMV: -
Di., d. 12.05.20 09:00 Uhr RSS: gf Geschichte WMV: gf Geschichte
Di., d. 19.05.20 09:00 Uhr RSS: LF Geschichte ( 16 S.) WMV: LF Geschichte (12 S.)
Di., d. 02.06.20 Mündliches Abitur; Ort: RSS-Dahlem
Mi., d. 03.06.20 Mündliches Abitur; Ort: RSS-Dahlem
Do., d. 04.06.20 Mündliches Abitur; Ort: RSS-Dahlem
anschl. Bekanntgabe der Ergebnisse der abgelegten mündlichen Prüfungen
Mi., d. 10.06.20 Notenfestsetzungskonferenz für den schriftlichen Teil der Prüfung;
anschließend Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen in der RSS Dahlem und ggf. Vereinbarung von "Nachprüfungen"
Fr., d. 12.06.20 12:00 Uhr Ende der Meldefrist zur Nachprüfung in den schriftlichen Fächern. Meldungen schriftlich bei Radecke/Sternel
Di., d.16.06.20
Mi., d.17.06.20 ab 8.00Uhr ggf. mündliche Prüfungenim Rahmen des schriftlichen Teils der Prüfung in maximal zwei schriftlichen Fächern in der RSS-Dahlem
anschl. Bekanntgabe der Ergebnisse
Mo., d. 22.06.20
18 Uhr RSS Zeugnisausgabe und Verabschiedung
Änderungen vorbehalten!

Aktualisierung von Sonntag, d. 22. März 2020

Prüfungstermine

Alle MSA und Abiturprüfungen, auch die noch nicht stattgefundenen MSA-Präsentationsprüfungen, die vor den Osterferien geplant waren, werden verschoben. Auch die Prüfungstermine für den Zeitraum zwischen den Oster- und den Sommerferien werden sich voraussichtlich ändern. Für die schriftlichen zentralen Abiturprüfungen sind seitens des Senats bereits neue Termine festgelegt worden. Detaillierte Informationen zu den Prüfungsterminen können wir erst im Laufe der Woche vom 23. bis zum 27. März 2020 auf unserer Homepage veröffentlichen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler werden auch von den Abiturkoordinatoren und ihren Klassenbetreuer*innen zusätzlich informiert.

 

Notbetreuung für Kleinkindgruppe, Kindergarten und Klassenstufen Eingangsstufe bis einschließlich 6. Klasse

Wir bieten weiterhin bis einschließlich 19. April eine Notbetreuung an. Eltern, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben und diese bisher nicht nutzten, melden sich bitte per mail bei Frau Stürzbecher: info@dahlem.waldorf.net.

 

Veränderte Zugangsberechtigung zur Notbetreuung: „Ein-Elternregelung“

Die strikte Regelung, dass beide Elternteile in den festgelegten systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten müssen, wird für einige der definierten Berufsgruppen aufgehoben. Künftig gilt, dass in einigen dieser ausgewählten Berufsgruppen nun ein Elternteil dort tätig sein muss. Damit sollen besondere Härtefälle vermieden werden.

Bitte richten Sie sich darauf ein, dass ab Montag vermehrt Eltern auf Sie zukommen und um Aufnahme des Kindes in die Notbetreuung bitten. Eine Selbsterklärung der Eltern wird auch weiterhin erforderlich sein.

Diese „Ein-Elternregelung“ gilt künftig für folgende systemrelevante Berufsgruppen:

• Gesundheitsbereich (ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal,

sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung und Apotheken)

• Pflege

• Behindertenhilfe

• Polizei

• Feuerwehr

• Justizvollzug

• Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte)

 

Nach den Osterferien

Wie der Schulbetrieb nach den Osterferien weitergehen wird, können wir erst im Laufe der Osterferien bekannt geben.

 

 

Aktualisierung von Sonntag, d. 15. März 2020

Notbetreuung und weitere wichtige Informationen

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie es den Mitteilungen des Senats bereits entnommen, dass es Notbetreuungen geben wird. Diese Notbetreuung steht allen Elternhäusern zur Verfügung, die Berufe ausüben, die nach Definition des Senats für die öffentliche Daseinsfürsorge notwendig sind. Sie steht jedoch nur dann zur Verfügung, wenn beide Elternteile diesen Berufsgruppen angehören. Bei Alleinerziehenden gilt natürlich, dass das alleinerziehende Elternteil der Berufsgruppe angehören muss.

An der Rudolf Steiner Schule wird für die Kleinkindgruppen, für die Kindergartengruppen und den Hort sowie für die Schülerinnen und Schüler der Klassen Eingangsstufe bis 6 eine Notbetreuung organisiert und wir bitten alle, die diese Notbetreuung benötigen und auch beanspruchen dürfen, bis Montagmittag 12:00 Uhr eine mail an Frau Stürzbecher (info@dahlem.waldorf.net) zu senden. Bitte begründen Sie in der mail Ihren Anspruch.

Wir werden die Notbetreuung so organisieren, dass möglichst kleine Gruppen in unseren Häusern verteilt betreut werden und auch das Essen dezentral in den Kindergarten- und Horträumen oder zeitversetzt in der Schulküche eingenommen wird.

Wenn Sie Ihr Kind in die Notbetreuung geben müssen, bringen Sie es wie gewohnt in den Klassen- bzw. Kindergarten- oder Kleinkindgruppenraum.

Bei der Notbetreuung geht es nicht darum, möglichst vielen Kindern eine Notbetreuung anzubieten, sondern denen, die darauf unausweichlich angewiesen sind, eine Unterstützung zu gewährleisten.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, sowie die Klassenbetreuerinnen und Klassenbetreuer koordinieren mit Ihren Fachkollegien, ob und in welcher Form den Schüler*innen Aufgaben oder Arbeitsaufträge per mail oder Cloud zur Verfügung gestellt werden. Das ist nicht Aufgabe unseres Krisenteams. Wenn Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenbetreuer*innen bzw. Klassenlehrer*innen.

Die Regelungen für die Schulschließungen in Berlin gelten ab Dienstag, dem 17. März!

Mit Blick auf den morgigen Montag und dem Hinweis, dass einzelne Schulen bereits morgen am Montag ihren Betrieb einstellen, haben wir entschieden, dass am Montag der Schulbetrieb stattfindet, damit geordnet und sinnvoll Kommunikationssysteme für die Klassen organisiert werden und Materialien ggf. noch ausgehändigt werden können und auch das System der Notbetreuung nicht in einem Chaos beginnt. Es ist Ihnen als Erziehungsberechtigten freigestellt, Ihre Kinder bereits morgen am Montag nicht mehr zur Schule zu schicken. Die Notbetreuung beginnt jedoch erst am Dienstag. Morgen am Montag ist der Betrieb von Kleinkindgruppen, Kindergarten, Hort, Eingangsstufe und Schule noch der reguläre Betrieb. Schülerinnen und Schüler, die morgen nicht anwesend sind, erkundigen sich bitte selbstständig bei Ihren Klassenkamerad*innen über die vereinten Kommunikationswege und Hausaufgaben.

Der Sportunterricht findet bereits am Montag nicht mehr statt, weil sich in den Umkleiden und beim Sport selber Nahkontakte nicht vermeiden lassen. Die Oberstufenschüler*innen werden gebeten, sich ggf. dafür bereit zu halten, die Sporthallen für den Prüfungsbetrieb einzurichten.

Der Prüfungsbetrieb und die Probeläufe für die Prüfungen werden regulär durchgeführt!

Bitte lesen Sie in regelmäßigen Abständen die aktuellen Informationen auf unserer Homepage!

Einige Eltern erreichen nicht die Mails, die wir versenden. Wir bitten daher die Elternvertreter diese mail in einem elterninternen Verteiler, sofern er existiert, nochmals weiterzuleiten. Und rufen Sie sich gegenseitig an, um die Informationen weiter zu geben. Vielen Dank.

Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Das Krisenteam

 

 

 

Wichtig! Wichtig!

Schule wird ab 17. März 2020 geschlossen

Die Schulen werden ab Dienstag, dem 17. März geschlossen. Bitte lesen Sie dazu das beigefügte Schreiben der Senatsschulverwaltung, das für unsere Schule im Wesentlichen gilt.

 

Informationen zur Notfallversorgung können wir Ihnen erst im Laufe des Montags zur Verfügung stellen.

 

Alle Prüfungen (MSA und Abitur) finden zu den bereits bekannten Terminen bei uns im Hause statt!

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir bitten Sie sehr darum, den Montag dafür zu nutzen, sich von den Schülerinnen und Schülern zu verabschieden und alle mit Material für die unterrichtsfreie Zeit zu versorgen. Richten Sie ggf. auch noch E-Mail-Verteiler für die Verständigung zwischen Ihnen und den Schülerinnen und Schülern ein. Bitte sorgen Sie auch dafür, dass die Unterrichtsräume, auch Gruppen- und Fachräume wie vor jedem Ferienbeginn ordentlich und sauber, Müll entsorgt, hinterlassen werden.

 

Bitte lesen Sie in regelmäßigen Abständen die aktuellen Informationen auf unserer Homepage und geben Sie uns bis kommenden Montag Bescheid, ob Sie eine Notfallbetreuung benötigen und dafür berechtigt sind.

 

Einige Eltern erreichen nicht die Mails, die wir versenden. Wir bitten daher die Elternvertreter diese mail in einem elterninternen Verteiler, sofern er existiert, nochmals weiterzuleiten. Vielen Dank.

 

 

 

 

 

Smile.Amazon

Liebe Eltern und Freunde der Rudolf Steiner Schule,

wir wurden auf die Webseite smile.amazon.de aufmerksam gemacht und möchten diese Information gerne an Sie weitergeben:

„Auf der Webseite smile.amazon.de profitieren Sie von den gleichen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten wie auf www.amazon.de. Der Unterschied besteht darin, dass Amazon bei einem Einkauf auf https.//smile.amazon.de 0,5% des Einkaufspreises an die Rudolf Steiner Schule weitergibt. Weitere Informationen zum AmazonSmile-Programm finden Sie unter