Den ganzen Menschen bilden...

Mit ihrem breiten Fächerangebot fördert die Schule die kognitiven, künstlerischen, handwerklichen und sozialen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Neben den klassischen Fächern werden auch Fächer wie Musik und Eurythmie, handwerkliche Fähigkeiten wie Tischlern und Metallbearbeitung sowie Gartenbau gelehrt. Sozial- und Betriebspraktika, zum Teil im Ausland, ergänzen das Angebot.

Von der ersten Klasse an erlernen die Kinder zwei Fremdsprachen: Englisch und Russisch. Ab der 5. Klasse besteht die Wahlmöglichkeit zwischen Russisch und Französisch.

Klassenspiele spielen eine wichtige Rolle im Alltag der Rudolf Steiner Schule. Jeweils zum Abschluss der 8. und der 12. Klasse studieren alle Schüler einer Klasse ein Theaterstück ein. Die über die Schule hinaus bekannten und beachteten Aufführungen sind Höhepunkte im Leben jedes Jugendlichen.

Kinder lernen leichter, wenn sie Schwerpunkte setzen können. Die Rudolf Steiner Schule lehrt deshalb das jeweilige zentrale Thema im Epochenunterricht. Dieser findet täglich im so genannten Hauptunterricht von 8:00 Uhr bis 9:45 statt. Die drei- bis vierwöchigen Epochen widmen sich zusammenhängend einem spezifischen Thema aus dem Lehrplan. Der Hauptunterricht wird durch den Fachunterricht ergänzt. Die klassischen Fächer, Geistes- und Naturwissenschaften, sind Gegenstand des Epochenunterrichts. Sprachen, handwerkliche und künstlerische Fächer sowie Sport- und einzelne Übstunden sind Bestandteil des Fachunterrichts.

Letztes Update dieser Seite: 26. August 2014