Verlässliche Betreuung...

Verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG)

Seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 ist die Rudolf Steiner Schule ab der Eingangsstufe bis einschließlich Klasse 6 eine verlässliche Halbtagsgrundschule. Damit ist gewährleistet, dass alle Schülerinnen und Schüler von 7:30 bis 13:30 in der Schule betreut werden. Dieses Angebot ist kostenfrei und steht allen Grundschülern zur Verfügung. Das Konzept der VHG ist eng mit dem Unterrichtsvormittag und dem Hortbetrieb verknüpft.

Klassen 1 - 4 an der Rudolf Steiner Schule

In unseren Klassen 1 - 4 werden der Hauptunterricht (8 bis 10 Uhr) und einzelne Fachstunden (z.B. der Handarbeitsunterricht) durch die Klassenerzieher begleitet und mitgestaltet. Dabei sind die Klassenerzieherinnen in den Klassen 1 und 2 an vier Tagen von 8:30 bis 10 Uhr gemeinsam mit der Klassenlehrerin bei den Kindern.

Zum morgendlichen Unterrichtsbeginn um 7:30 Uhr ist in den ersten und zweiten Klassen ein Parcours aufgebaut, der von einem sogenannten Bewegungshelfer und der Klassenlehrerin betreut wird. Hier können die Kinder ihre Bewegungssinne schulen und vielfältige soziale Erfahrungen machen.

Die Klassenerzieherinnen sind, wie die Klassenlehrer feste Bezugspersonen, weil sie die Kinder in den Zeiten der verlässlichen Halbtagsgrundschule, beim gemeinsamen Mittagessen und in der Hortzeit am Nachmittag bis zum Ende der 4. Klasse betreuen.

Für die Begleitung der Unterstufenklassen bildet sich ein festes Team, das aus dem Klassenlehrer, dem Klassenerzieher, einer Heileurythmistin und einer Förderlehrerin besteht. Dadurch können Kinder im Unterrichtszusammenhang unterstützt und rechtzeitige Hilfe ermöglicht werden. Das Förderkonzept wird durch Hilfen in kleinen Gruppen und Einzelförderung ergänzt.

Für die Eingangsstufe und für die Klassen 1 und 2 sind statt Textzeugnissen Entwicklungsgespräche ein wichtiger Baustein für die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Offene Ganztagesschule (Hort)

Die offene Ganztagesschule ist ebenfalls ein Angebot an die Schülerinnen und Schüler der Eingangsstufe und der Klassen 1-6.

Eltern, die dieses ergänzende Betreuungsangebot nutzen wollen, beantragen einen Betreuungsschein für die Hortbetreuung beim Bezirksamt. Der offene Ganztagesbetrieb richtet sich nach den Betreuungsbedürfnissen der Eltern. Derzeit wird hauptsächlich das Nachmittagsmodul von 13:30 bis 16:00 Uhr angeboten.

Beschreibung VHG

Jeder Klasse in den Klassenstufen 1-3 wird ein Klassenerzieher zugeordnet. Er übernimmt die Kinder nach dem Unterrichtsvormittag als Klasse im Rahmen der VHG. Innerhalb der Betreuungszeit der VHG findet auch das Mittagessen statt. Um 13:30 werden alle Kinder abgeholt, die keine Hortkinder sind, die Hortkinder bleiben bis 16:00 Uhr.

Auf diese Weise wird den Kindern ein klar gegliederter Tagesablauf mit verlässlichen Bezugspersonen gewährleistet. Während des Unterrichtsvormittages ist der Klassenerzieher in einzelnen Unterrichtsstunden als Begleiter präsent.

Die Klassen 4-6 haben einen Erzieher für sich, der die VHG-Stunden im Laufe des Unterrichtsvormittages versorgt. Im Hort werden diese Kinder derzeit in einer Gruppe zusammengefasst.

Durch wöchentliche Teambesprechungen mit dem Klassenlehrer und durch die Teilnahme an Klassenkonferenzen, Elternabenden und Elterngesprächen prägen die Erzieher in entscheidender Weise die pädagogische Arbeit an unserer Schule. Sie ermöglichen es, dass die Kinder sich außerhalb der Unterrichtszeiten als Gemeinschaft erfahren, erproben und gegenseitig stärken können.

Beschreibung Hort

Der Hort der Rudolf Steiner Schule umfasst derzeit 8 Gruppen.  Die Organisation der Gruppen ist durch die Verknüpfung mit der VHG altershomogen angelegt. Er bietet insgesamt 170 Kindern Platz.

Jeder Gruppe stehen eigens für diesen Zweck konzipierte und eingerichtete Räume zur Verfügung. Die Kinder der Eingangsstufe haben eine eigene Hortgruppe in den Räumen der Eingangsstufe. Alle Hortgruppen sind in der Schulzeit täglich bis 16:00 Uhr geöffnet.

Während der Schulferien werden je nach Bedarf eine oder zwei altersgemischte Gruppen betreut.

Alle Hortkinder werden mit täglich frisch zubereitetem Essen aus unserer Schulküche versorgt.
Zentrales Anliegen des Hortes ist es, Freiräume zum Spielen, für Lebens- und Lernprozesse der Kinder zu schaffen. Das eigenständige schöpferische Tun der Kinder anzuregen und zu begleiten ist Hauptaufgabe unserer Erzieher.

Letztes Update dieser Seite: 20. Juni 2016