Februar, 2020

23Feb17:0021:00Klassenspiel der 12. Klasse La Porta / T. Mandel

mehr

Veranstaltungsdetails

Geschichten aus dem Wiener Wald von Ödon von Horvath

“Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit“
Diesen Satz hat Horvath seinem „Volksstück“ vorangestellt und er entlarvt darin die bewusste Ignoranz seiner Charaktere, die in einer heilen Scheinwelt leben wollen und sich immer im Recht wähnen, ohne die eigenen Handlungen jemals zu hinterfragen. Wer gegen diese patriarchale Ordnung aufbegehrt, wie die junge Marianne, bekommt die Konsequenzen deutlich zu spüren.
Mit beißendem Humor, einmalig prägnanter Sprache und einer bewegenden Geschichte entlarvt und bekämpft Horvath die selbstgewählte Dummheit, für die eine Atmosphäre von wirtschaftlichem Druck, Fremdenfeindlichkeit und Misogynie einen perfekten, oft unbequem heutig anmutenden, Nährboden bildet.
Regie: Fridjof Vareschi

Eintritt frei, Spenden willkommen

Zeit

(Sontag) 17:00 - 21:00

Ort

Festsaal (Saalbau)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X